Du brauchst keinen Masterplan, um ein profitables Startup zu gründen. Du musst nur anfangen!

Du brauchst keinen Masterplan, um ein profitables Startup zu gründen. Du musst nur anfangen!

Du denkst, du musst schon alles durchgeplant haben und brauchst Massen an Beteiligungskapital um aus deinem Startup Traum Realität zu machen? Dass es Jahre braucht, um profitabel zu werden? Falsch gedacht! Es gibt viele Wege, dein Unternehmen schnell abheben zu lassen.

Wenn du den Antrieb, die Leidenschaft, und den Mut hast deine Idee umzusetzen, lass dich nicht stoppen davon nicht zu wissen wo du anfangen sollst. Um ein Unternehmen zu gründen brauchst du definitiv keinen Wirtschaftsabschluss. Und ich sollte das wissen, ich habe zwei davon und deren Lehrbuch Theorien weder beim Start noch bei der Führung von 3 unterschiedlichen Firmen während der letzten 7 Jahre genutzt.

Als Serien-Unternehmerin und Business Fanatikerin teile ich leidenschaftlich gern mein Wissen, um zukünftigen Unternehmern die Werkzeuge an die Hand zu geben, das richtige Geschäftsmodell und Organisationsdesign zu entwickeln, skalierbare Prozesse aufzusetzen und schnell einen positiven Cashflow zu generieren.

DER WORTHWHILE VENTURES PODCAST

Podcast-Trailer-Art-3

Du möchtest gründen und weißt nicht, wie du anfangen sollst? Dann schalt ein zum Worthwhile Ventures Podcast! Der Podcast hat das Ziel, dir zu helfen, dein Unternehmen auf stabile Beine zu stellen – und daraus ein langfristig lohnendes Unternehmen zu machen! Worthwhile eben.

Alle zwei Wochen bekommst du Hilfe beim Finden des richtigen Modells für deine Idee, und wie du klein starten kannst, um in deinem eigenen Tempo nachhaltig zu wachsen.

In der ersten Staffel geht es um das Thema Finanzierung. Ich werde euch greifbare Tipps und konkrete Beispiele zur Finanzierung eures eigenen Unternehmens mit wenig oder null Startkapital geben.

Ich bin seit Jahren in den Startup Szenen von Berlin und Hamburg unterwegs und habe erfolgreich Firmen auf bis zu zweistellige Millionenumsätze aufgebaut und geleitet, eine Finanzierungsrunde gestemmt und über 50 Angestellte geführt. Auf meinem Weg habe ich vom Wissen und der Erfahrung anderer profitiert – Jetzt ist es an der Zeit, zurückzugeben und mein Wissen mit dir zu teilen.

Aus meinem weitreichenden Netzwerk interviewe ich zudem Experten, Gründer und CEOs, die an realen Beispielen zeigen wie du Bootstrapping, Schwarmfinanzierung, Kreditfinanzierung, Partnerschaften, und ja, auch Venture Capital, nutzen kannst, um dein Startup zu gründen und aufzubauen.

Du möchtest wachsende Umsätze, frühen positiven Cashflow, und langfristige Profitabilität? Dann schalte jetzt ein und spare Zeit, Geld und Energie!

Über mich

Von 30.000 Eur Schulden Zu Zweistelligen Millionenumsätzen Und Finanzierungsrunden

Ich wollte schon immer meinen eigenen Weg gehen, aber ich hörte auf die Stimmen die sagten, ich sollte zuerst etwas Sicheres machen – Am Ende habe ich Wirtschaft studiert und schnell gemerkt, dass ich unkonventioneller als meine Mitstudenten war. Nach einer Zeit als Unternehmensberater gab mir letztendlich ein Entrepreneurship Kurs während eines Masters of Commerce in Sydney den Schub den ich brauchte, ein Unternehmen zu gründen. Ich gründete Compackt – eine stärkebasierte, biologisch abbaubare, mikrowellenfeste Lebensmittelverpackung – und erlebte das volle Startup Leben, flog nach Silicon Valley und pitchte unsere Idee vor internationalen Investoren.

Obwohl Compackt es nicht auf den Markt geschafft hat, hatte ich endgültig Feuer gefangen zu gründen. Ohne jegliches Geld – tatsächlich mit 30.000 EUR Schulden – wollte ich dennoch Unternehmerin werden. In einem Inkubator gründete ich dann 2014 BorderGuru – eine Logistik Lösung für den internationalen E-Commerce. Innerhalb von 3 Jahren bauten wir es bis 10 Millionen Umsatz und 30 Mitarbeiter auf.

Nach einem Umzug und der Übernahme von BorderGuru seitens Hermes Logistics, einem großen Konzern, trat ich 2017 KIWI bei, welche ein digitales Schließsystem für den Immobilienmarkt anbieten. Heute bin ich KIWI’s Managing Director & COO, und erst kürzlich haben wir eine Finanzierungsrunde in zweistelliger Millionenhöhe abgeschlossen.

MEIN MOTTO: ALLES WAS DU DIR WÜNSCHST, KANNST DU ERREICHEN

Versuch nicht, das Rad neu zu erfinden. Das Prinzip von Versuch und Irrtum kostet eine unglaubliche Menge an Energie und Zeit. Aus diesem Grund gebe ich mein Wissen gerne weiter, um anderen schneller zum Ziel zu helfen. Mein wichtigster Ratschlag? Alles was du dir wünschst, kannst du erreichen. Vielleicht nicht alles zur gleichen Zeit, aber wenn du ein Thema nach dem anderen angehst, kannst du alles sein und alles schaffen – unter anderem ein eigenes Business aufzubauen!

EIN BUSINESS FANATIKER & FREIGEIST, DER WELLEN SCHLÄGT

Business ist nicht nur mein Job, sondern meine Leidenschaft. Ich bin fasziniert von allen Facetten des Unternehmensaufbaus, von strategischer Planung, über Führung, Operations, bis hin zur Finanzierung. Ich habe Freunden dabei geholfen ihre Ideen auszuarbeiten, ihre Geschäftsmodelle zu entwickeln, ihre Finanzen zu planen, und ihre Organisation aufzubauen – Nebenbei handele ich mit Aktien seit ich 17 bin und verbringe meine Freizeit gerne mit Marktanalysen. Generell bin ich immer am Lernen – Ich habe gerade erst ein Daytrading-Seminar abgeschlossen und bin zertifizierter NLP Coach.

Wenn ich nicht gerade tief in der Startup Welt stecke, bin ich sportlich unterwegs oder auf Reisen. Ich liebe vor allem Südamerika – bis heute habe ich wahrscheinlich insgesamt ein Jahr dort verbracht, wenn man all meine Reisen aufaddiert. Mein Lieblingsplatz ist im Wasser – von schwimmen und windsurfen zu tauchen und segeln. Nur für Wellenreiten habe ich keine Geduld. Ich brauche Action! Mein großes Ziel ist es, von Europa über den Atlantik in die Karibik zu segeln.

REGISTRIERE DICH FÜR DEN MINI-NEWSLETTER

Möchtest du auf dem neuesten Stand mit den letzten Worthwhile Ventures Episoden bleiben? Meine Tipps und Tricks zum Thema Unternehmertum & Mindset bekommen? Dann registriere dich für meinen Mini-Newsletter! “Mini”, weil ich euch verspreche, es kurz zu halten – ich bin die erste, die Newsletter in Romanlänge aufhört zu lesen.